Deutscher Gewerkschaftsbund

Berlin-Brandenburg

Konsumkapitalismus

28.-30.10.2022

Der Konsumkapitalismus ist ein Konzept der Politikwissenschaften und sieht die Nachfrage nach Gebrauchsgütern im Mittelpunkt der kapitalistischen Wirtschaft. Kernannahme ist, dass der Verbraucher verführt und manipuliert wird. Der Politikwissenschaftler Benjamin Barber skizziert Konsumkapitalismus wie folgt: „Früher produzierte man Waren, um Bedürfnisse zu befriedigen; heute produziert man Bedürfnisse, um Waren zu verkaufen.“ Während des Seminars wollen wir aktuelle Fragen zur Globalisierung und ihrer Erscheinungsformen behandeln. Ferner gehen wir der Frage nach ob Entdemokratisierung und Entsolidarisierung zwangsläufige Folgen der Globalisierung sind?

Zur Anmeldung geht es hier!

Wenn du Fragen zu dem Seminar hast, wende dich an Christian Traeger.